Immer wieder wird Nils geärgert. Dabei hat er doch nichts getan. Die beiden Raufbolde Sven und Toni wollen ihn so richtig erschrecken. Sie stehlen die Mumie des Ritter Kahlbutz aus der Gruft ihrer Dorfkirche und binden sie an eine Laterne auf der Brücke. Sie wissen, dass Nils die Brücke an diesem Abend überqueren muss. In der Dämmerung zieht ein Gewitter auf, und der Donner rollt drohend über das Dorf. Tatsächlich kommt Nils, aber alles wird ganz anders, als es Sven und Toni erwarten. Ritterliche Abenteuer beginnen und Nils hat einen ungewöhnlichen Freund, der ihn beschützt und lehrt, wie man des „Stolzes Krone auf dem Haupte trägt“.

Ritter Kahlbutz

Ab sofort lieferbar.

Ritter KahlbutzIm Roman wird spannend und humorvoll erzählt, dass es gut tut, anderen Menschen zu helfen, dass niemand nur nach Äußerlichkeiten beurteilt werden möchte, und jeder eine zweite Chance verdient. Er vermittelt ritterliche Tugenden, altertümliche Sprache und die Fortschreibung einer wahren Geschichte. Zwei Welten prallen darin aufeinander, und doch scheint es Dinge zu geben, die zeitlos verhandelt werden können. Bei Fragen nach Recht und Unrecht, Miteinander und Achtung sind die Kinder und der uralte Ritter Kahlbutz mit dem Herzen dabei und suchen nach Lösungen.

In einer Sage heißt es, dass Ritter Christian Friedrich von Kahlbutz aus Kampehl vor über 300 Jahren schwere Schuld auf sich lud. Er gestand seine Schuld nie ein und schwor einen Meineid vor Gericht. Seitdem ist er verflucht und kann nicht verwesen.

Die Mumie des Ritters wird bis heute im kleinen Ort Kampehl zur Schau gestellt und lockt viele Touristen. Der Ritter Kahlbutz gilt als „Deutschlands wichtigste Mumie“.

Das Buch erzählt die Historie und die aktuelle Situation als spannende und humorvolle Geschichte. Ritter Kahlbutz kennt keine Autos, keine Windräder, Handys, Computer und keinen Strom. Dafür glaubt er an Magie und liest aus den Sternen. Er erzählt Wundersames, ist erfahrener als die Kinder und doch kein Vorbild. Denn er hat schwere Schuld auf sich geladen und er will sterben. Die Kinder hingegen wollen leben und ihre Situation im kleinen Ort verbessern.

Alle Figuren der Handlung verändern sich durch das Erwachen des Ritters und wachsen über sich hinaus: Ritter Kahlbutz, indem er seine Schuld eingesteht und Gutes tut. Der dicke Junge Nils, der lernt, sich selbst zu lieben, so wie er ist. Und auch der selbstbewusste und gemeine Sven, der merkt, dass es viel mehr Freude bringt, wenn man sich mit allen versteht. Dem Mädchen Marie kommt eine ganz besondere Rolle zu. Denn sie ist eine Nachfahrin der Magd Maria Leppin, deren Bräutigam Ritter Kahlbutz damals erschlagen hatte. Ob sie Ritter Kahlbutz seine Untat jemals verzeihen kann?

Für fortgeschrittene Erstleser ab 8 Jahren

Sprache: Deutsch
Autor: Dorothea Flechsig
Illustrationen von Jörg Kreutziger
Ab 8 Jahre
Mit einem Nachwort “Wissenswertes über Ritter Kahlbutz”
Hardcover, 176 Seiten (12,5 x 19,5 cm)
mit Lesebändchen und 30 Illustrationen
12,95 €

Buch 978-3-943030-40-2

Ebook 978-3-943030-42-6

jetzt bestellen


Blick ins Buch:

Dorothea Flechsig

Autor – Viele Jahre arbeitete Dorothea Flechsig als freie Journalistin für verschiedene Zeitungen und Magazine. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Drehbuchautorin und schreibt mehrfach ausgezeichnete Kinder- und Sachbücher. Mehr zu Dorothea Flechsig gibt es unter www.dorothea-flechsig.com

Joerg Kreutziger

Grafik – JÖRG KREUTZIGER war Schüler des kanadischen Malers und Illustrators Stéphane Poulin. Heute lebt und arbeitet er in Berlin. Er gründete die Agentur KinderZimmerMaler, ist Mentor an der Hochschule der populären Künste und Mitglied der Künstlergemeinschaft DAS BEET.

An einem Wochenende im November 2015… einem schwarzen Wochenende, an dem moralische und menschliche Werte aufs Beschämendste mit Füßen getreten wurden, erwärmte und tröstete ausgerechnet ein ritterlicher Besucher aus der Vergangenheit mein trauriges Herz. Leselady

Das Buch spricht viele Themen an, die auch die Altersklasse von 8 bis 10 Jahren, für die das Buch konzipiert wurde, verstehen kann. Erkennen von Unrecht, Wiedergutmachung, Freundschaft und Respekt voreinander wie auch Toleranz sind einige davon. Zudem wird ein wenig Geschichte aufgearbeitet, denn der Ritter Kahlbutz ist eine wahre Legende und liegt noch heute in Kampehl und kann besichtigt werden. So lässt die Autorin ein wenig die Vergangenheit wiederaufleben und sei es mit der Sprache, die Ritter Kahlbutz aus seiner Zeit mitgebracht hat, die heute so nicht mehr gesprochen wird. …Ein wunderbares Buch für Kinder im Alter von 8 – 10 Jahren, die Abenteuer mögen und gern lesen oder sich vorlesen lassen. Ich spreche eine klare Kaufempfehlung aus. Kleeblatt Monika

Also wer Lust hat auf einen Ritter, drei Jungs und ein Mädchen die sich in der Geschichte so manches einfallen lassen. Dann empfehle ich euch, lest das Buch über ihn. Bettina Lippenberger

Eine Geschichte die von Anfang bis Ende Spaß gemacht hat. Mich hat der Inhalt sehr überrascht. Dorothea Flechsig bietet hier nicht die übliche Rittergeschichte. Sie kombiniert gekonnt die Vergangenheit mit der Gegenwart. Sie zeigt die Probleme, die Ritter Kahlbutz in den verschiedenen Zeiten hat.. … Die Autorin Dorothea Flechsig hat es geschafft mit viel Wortwitz und chaotischen Taten ein lustiges und spannendes Kinderbuch zu schreiben. Wir haben viel gelacht und auch mitgefiebert. Eine Geschichte, die von Anfang bis Ende Spaß gemacht hat. Es wurde nie langweilig. Schade nur, dass es keinen zweiten Teil geben wird. Drei Lockenköpfe

Die unglaublich spannende, einfühlsame und nachdenkliche Geschichte vom Ritter Kahlbutz begeistert unsere Familie. Wir wünschen uns sehr eine Fortsetzung. Vielen Dank an die Autorin. Elmar

Ich habe das Buch zusammen mit meiner Kindergartengruppe gelesen und ich muss sagen, trotz dass das empfohlene Lesealter bei ca. 8 Jahren liegt, sind die Vorschulkinder sehr gut mitgekommen. Zusammen hatten wir richtig Spaß beim Lesen. … Insgesamt schwankte das Buch in der Stimmung immer zwischen spannend, lustig oder auch mal traurig. Es war also alles dabei, was man bei einem tollen Buch erwartet. Auch, dass wir nun über die Sage Bescheid wissen ist toll und ich denke, einige Kinder haben ihren Eltern davon erzählt, denn das Buch begleitete uns über zwei Wochen im Kindergartenalltag. Ich kann das Buch sehr gerne weiterempfehlen. Vor allem an diejenigen, die die Mumie schon einmal in echt gesehen haben. Imoagnet

Ich habe das Buch selber gelesen und einmal mit meinen Kinder. Wir hatten wirklich viel Spaß und haben gerade am Anfang viel gelacht. Es ist wirklich Klasse geschrieben. Meine Mädels haben mit Nils mit gefühlt und an stellen gelacht wo ich nicht mit gerechnet hätte .Es gab kleine Ausschnitte auf den Seiten vom Ritter und seiner Sprache. Es war witzig und mal was anderes . Meine Mädels haben neue Worte für sich entdeckt . Selbst zu lesen oder mit den Kids ist was ganz anderes sie hören auf Dinge die man selbst gar nicht so war nimmt. Phinchensfantasy

Ich rezensiere ja gerne und auch öfter Kinderbücher. Schon weil ich drei Kinder habe, will ich gerne wissen, was sie so lesen oder was ihnen gefallen könnte. Die Bücher von Dorothea Flechsig sind aber immer toll. Meine Tochter ist jedes Mal aus dem Häuschen, wenn sie wieder ein Neues bekommt. Mir hat Ritter Kahlbutz wirklich sehr gut gefallen. Jedes Kind hat irgendein Probelm, sei es in der Schule, mit den Eltern oder auch mit sich selbst. Ich finde, die Autorin schafft es wunderbar, diese hier auf den Tisch zu bringen und Lösungsansätze zu geben. Sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern. Das finde ich wirklich prima! Ich empfehle dieses großartige Kinderbuch der ritterlichen Tugenden sehr gerne weiter. Es ist für Mädchen und Jungen ab etwa 8 Jahren gut gegeignet, zum Vorlesen eventuell schon ab sechs. Ich gebe sehr gerne fünf Sterne! Monja

In einem kleinen Ort, in einer kleinen Kapelle gibt es eine Mumie. Es ist ein Ritter, um den sich Legenden ranken. Plötzlich wird dieser Ritter lebendig und zeigt den Jungen im Ort was ritterliche Tugenden sind. Anderen zu helfen ohne an seinen eigenen Vorteil zu denken. Themen wie Mobbing, Ausgrenzung, Gewalt werden angesprochen und besprochen. Gleichzeitig erlebt man wie der Ritter die modernen Errungenschaften entdeckt und erkundet. Dorothea Flechsig hat die Geschichte rund um den Ritter Kahlbutz wunderbar umgesetzt und mit viel Witz erzählt. Wir haben die Geschichte mit Begeisterung verschlungen. Immer neugierig was wohl als nächstes passiert. Die Illustrationen haben uns gut gefallen und runden die Geschichte ab. Die Schriftrollen des Ritter Kahlbutz in Reimform geben der Geschichte noch einmal eine besondere Note. Wirklich ein tolles Buch zu einer Legende die es wirklich gibt. Anke3006

Nach einer wahren Geschichte. In dem Dörfchen Kampehl lebte vor gut dreihundert Jahren der Ritter Kahlbutz. Seine Mumie könnt ihr heute noch in der Dorfkirche sehen … Tagesspiegel

Er ist wieder da! Deutschlands wichtigste Mumie, Ritter Kahlbutz aus Kampehl, genügten ein Blitz und etwas Regenwasser, um in der Gegenwart zu landen. … Wenn Tote aus alten Epochen in die Gegenwart katapultiert werden, ist ihnen Aufmerksamkeit sicher. MOZ

In dem spannenden Buch wird die Dörrleiche putzmunter. Ihr habt garantiert Spaß beim Lesen! Märkische Allgemeine

Eine heitere Geschichte um Toleranz und Miteinander. Flechsig lässt der Fantasie der Kinder freien Lauf. Kyritzer Tageszeitung

In der Geschichte für Jungen und Mädchen ab acht Jahren geht es um Freundschaft, Vergebung, Zusammenhalt, Werte und Abenteuer. Die Kapitel in dem fesselnden, mit zahlreichen Illustrationen versehenen Buch, werden aufgelockert durch „Papyrusrollen“, auf denen in altertümlicher Sprache Gefühle zum Ausdruck kommen, oder aus dem Leben des Protagonisten erzählt wird. Neue Presse Coburg

Der flotte Plot selbst bietet immer wieder überraschende Wendungen an, die der Geschichte einen guten Drall geben. Jörg Kreutziger hat das Buch mit Bleistiftzeichnungen illustriert. Klar, deutlich und reduziert ist sein Stil. … “Ritter Kahlbutz. Besuch aus der Vergangenheit” von Dorothea Flechsig ist ein kurzweiliges Abenteuerzeitreiseverngügen über Freundschaft, Lüge, Einsehen und das Herz am rechten Fleck. Schön ist es, daß Dorothea Flechsig mit ihrem Kinderbuch auch Jungs ansprechen wird. Unbedingt lesen! Kinderbibliothek, Wenke Bönisch

Die aus Niederfüllbach stammende Autorin Dorothea Flechsig holte den Ritter von der einstmals wüsten, heute nur noch traurigen Gestalt in einem gewitzten Kinderroman ins Heute. Wer das Verlagsprogramm von Dorothea Flechsig, die ihren Glückschuh-Verlag in Falkensee in der Nähe von Berlin betreibt, anschaut, weiß, dass es ihr stets um ein bisschen mehr geht. Ob Fledermaus Sandor oder die kleine Forscherin Petronella Glückschuh, sie alle haben ein Anliegen, von Dorothea Flechsig locker und leicht transportiert in ihren engagierten Kinderbüchern. Mit dem RitterKahlbutz prallen alte Tugenden auf neue Freiheiten, Technik auf alte Geschicklichkeit. Die Fragen um Recht und Unrecht, Miteinander und Achtung bleiben immer die gleichen … Coburger Tageblatt

Dass Ritter Kahlbutz (oder Kalebuz; 1651-1702) lebte und sein Leichnam nie verweste, gilt als wahr. Die Mumie ist bis heute in Kampehl bei Neustadt/Dosse zu sehen – ein Rätsel für Wissenschaft und Sage. Dorothea Flechsig nahm das Motiv auf, erzählt weiter, wie der einstschuldbeladene, verfluchte Ritter dank guter Taten endlich erlöst wird. Alles beginnt, als die Dorfjungen Sven und Toni die Mumie aus der Gruft stehlen, um Nils, den sie oft ärgern, zu erschrecken. Plötzlich fährt Leben in die Mumie. Nils ist just da und gewinnt Kahlbuz zum ritterlichen Freund, der ihn wie auch Sven und Toni zu seinen Knappen bestimmt. Doch einen Ritter aus vergangener Zeit zu begleiten, der sich in der Moderne nicht zurechtfindet, auf seinen alten Rechten beharrt, kann kaum gut gehen! – Situationskomik, altertümliche Spracheinschübe, verrückte Turbulenzen prägen die Story. 2 Welten prallen aufeinander. Zeitlos sind darin die Fragen nach Recht und Unrecht, Vorurteilen, Konflikten und Verantwortung im Miteinander. Eine originelle Rittergeschichte mit Nachwort, sowie Notiz für Touristen im Anhang. Heide Germann / EKZ 

… “Ritter Kahlbutz. Besuch aus der Vergangenheit” von Dorothea Flechsig ist ein kurzweiliges Abenteuerzeitreiseverngügen über Freundschaft, Lüge, Einsehen und das Herz am rechten Fleck. Schön ist es, dass Dorothea Flechsig mit ihrem Kinderbuch auch Jungs ansprechen wird. Unbedingt lesen! Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM) [Bö Sachsen